Startseite EFA Wir über uns

Embryologenforum Austria

 

In vielen Ländern existieren bereits Arbeitsgruppen von Reproduktionsbiologen bzw. Embryologen (z.B. die überregionale „ALPHA-scientists in reproductive medicine“, mit Sitz in Großbritannien, oder die Arbeitsgemeinschaft für Reproduktionsbiologie in Deutschland). Es sind dies Gruppen, die sich in erster Linie mit Labortechniken auseinandersetzen, und in denen nicht nur über Erfolge, sondern auch über Fehlschläge und Probleme und deren Bewältigung durch die Erfahrungen der Gruppenmitglieder diskutiert wird.

 

Nach einer Umfrage bei IVF-Laborkräften zeigte sich, dass in Österreich großes Interesse an einer derartigen Gruppe besteht. So hat sich Dr. Marianne Moser entschlossen, eine Interessensgruppe für Biologen, BMAs und Ärzte, die “embryologisch” tätig sind, ins Leben zu rufen. Am 19. Mai 2000 fand in der Landesfrauenklinik Linz ein erstes informatives Treffen statt, bei dem die Gründung eines Vereins beschlossen wurde. Diese fand dann im Oktober 2000 in Wien statt, Sitz des Vereins ist Linz.

 

Der Verein hat folgende Ziele zum Inhalt:


1. Bildung einer Interessensgemeinschaft der im IVF-Labor tätigen Fachkräfte mit regelmäßigen Treffen der Vereinsmitglieder, einmal im Frühjahr in Linz, einmal im Herbst anläßlich der Österreichischen IVF-Tagung
Bei den Treffen sollen in erster Linie labortechnische Probleme erörtert werden (subjektive Erfahrungen beim Handling, mit Medien, Geräten, Firmen, Produkten, etc., Vergleich von Methoden, Hilfestellung, Tipps und Tricks, usw.) und unter jeweils einem gemeinsam beschlossenen Thema stehen (z.B.: Erfahrungsaustausch über Blastozystenkulturen, Kryokonservierungen, Qualitätssicherung, etc.).


2. Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit auf Laborebene (Wissen und Einverständnis der Vorstände vorausgesetzt), gemeinsame wissenschaftliche Projekte von den verschiedenen österreichischen IVF Zentren.